Mördernacht Krimi mit Dinner

Original Mördernacht -Krimitheater mit Dinner

Im Winter 2018 bieten wir Ihnen an 6 Terminen Krimi mit feinem 4 Gang Menü an!

Tickets bekommen Sie nur im Vorverkauf bei Ticket Scharf in Berchtesgaden.  Im Vorverkauf seit 12. April 2017

Das Ticket kostet pro Person 75,00 € inkl. einem feinem 4 Gang Menü.

Das Ticket kann nicht umgetauscht oder zurückgenommen werden. Wir empfehlen Ihnen zusätzlich eine Ticketversicherung! Erhältlich bei Ticket Scharf.

Einlass ab 18:30 Uhr – Beginn um 19 Uhr

Wenn I di dawisch

ein bayerischer Rotlicht-Krimi

Lisa ist alleinerziehend und kämpft hart, um sich und ihr Kind zu ernähren. Der Nebenjob, den sie im Restaurant um die Ecke annimmt, erscheint anständig und perfekt für einen Zuverdienst. Nichtsahnend traut sie dem Chef und dem Jungkoch, während die kroatische Putzfrau Krilian warnt, sich weiter mit den beiden einzulassen. Die beiden haben viel ärgere Probleme als bloße Geldsorgen: verstrickt in kriminelle Machenschaften rund um ein Stripteaselokal im Nachbarort geraten die beiden zunehmends unter Druck. Ein Friseur mit vermeintlich sauberer Weste und eine Stripperin spielen den beiden übel mit. Kann Lisa der Hölle noch entkommen bevor es zu spät ist?

Termine:

11. Januar 2018    Ticket

26. Januar 2018 (Nur noch 2 Plätze frei)   Ticket

28. Januar 2018   Ticket

18. März 2018      Ticket

Damische Zeiten

Bayerischer Krimi

Geplagt von Problemen mit seinem Chef entscheidet sich Pfarrer Ignatz für eine erfüllende Nebentätigkeit – Paarberatung. Auch Psychotherapeutin Linda leidet unter einem Burn-out. Zusammen wird nun ein Workshop-Wochenende für 2 Paare organisiert, bei denen Linda alleine nicht mehr weiter weiß.
Doch unmoralische Angebote, Eifersucht und ein ganz konkreter Wunsch führen zu einer drastischen Wendung.
Noch einmal werden Linda und Ignatz in einen Mordfall verwickelt – doch sind sie diesmal nicht auch selbst verdächtig?

Termine:

24. Februar 2018   Ticket

Varrecka soits!

Burghausen 1973: Dass ein Krampus mal ermordet werden könnte – und das auch noch am Nikolausabend und auf der Grenzbrücke zwischen Bayern und Österreich… damit hat wirklich niemand gerrechnet – weder “herent” noch “drent”. Das Opfer, der 24 jährige Sepp aus Burghausen war ein beliebter Gstanzl-Sänger und hatte keine nennenswerten Feinde… weder “drent” noch “herent”.
Kein Wunder, dass es da zum Streit kommt – und kein Wunder dass es niemand gewesen sein will. Als der “zuagroaste” Pfarrer Hager sich um des “Völkerfriedens” Willen ins Wirtshaus und auf die Suche nach dem “Kramperlmörder” begibt staunt er nicht schlecht über das was sich ihm dort auftut.

Ein interaktiver Krimi mit 4-Gänge-Menü.

Termin: 2. März 2018  Ticket